Allgemeine Geschäftsbedingungen

Petit Plat Catering Service
Inhaberin: Soizic Sturmberg

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle unsere Serviceleistungen wie das Einkaufen, Kochen, Liefern und Bereitstellen unserer Produkte sowie die Zurverfügungstellung von Geschirr. Mit der Unterschrift einer Bestellung akzeptiert der Kunde unsere Allgemeinen Geschäfts- bedingungen.
Mündliche Vereinbarungen sind nur nach schriftlicher Bestätigung von uns gültig.

2. Angebot und Preise

Unsere Angebote sind freibleibend. Alle aufgelisteten Preise sind zuzüglich der gesetzlichen
Mehrwertsteuer zu verstehen und beinhalten:

  • das Beschaffen der Lebensmittel,
  • die Herstellung der Gerichte,
  • die Lieferung / Abholung der bestellten Produkte („Speisen“) bei einer Entfernung < 20 km,
  • die Zurverfügungstellung und Abholen des Geschirrs zum Bereitstellen der Produkte.

3. Zusätzliches Geschirr

Das Mieten von zusätzlichem Geschirr, zum Beispiel Teller, Besteck, Warmhalteplatten etc., ist kostenpflichtig. Die Rückgabe des zusätzlichen Geschirrs hat an dem vereinbarten Abholungstermin im gespülten und sauberen Zustand zu erfolgen, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

4. Liefer- und Abholbedingungen

Die bestellten Waren und Dienstleistungen werden zudem dem Kunden schriftlich bestätigten Termin und an die angegebene Lieferadresse geliefert. Auch bei sorgfältiger Planung kann es witterungsbedingt und/oder aus verkehrstechnischen Gründen zu kurzfristigen Abweichungen vom Liefertermin kommen, die den Kunden nicht zu einer Minderung berechtigen.
Bei der Anlieferung wird vom Kunden der ordnungsgemäße Erhalt der bestellten Speisen und des Geschirrs mit seiner Unterschrift auf einer Kopie des Lieferscheins oder der Rechnung bestätigt.
Die Abholung des Geschirrs ist im Preis inklusive und erfolgt nach Absprache in der Regel nicht vor dem nächsten Tag. Wir behalten uns das Recht vor, ab einer Entfernung von 20 km Einweggeschirr für die Speisen zu nutzen und dies in Rechnung zu stellen.
Im Fall der Beschädigung des Geschirrs wird der Ersatz dem Kunden abhängig vom aktuellen Tagespreis in Rechnung gestellt. Die Rücknahme des Geschirrs erfolgt zunächst unter Vorbehalt, da Beschädigungen oder das Fehlen einzelner Teile erst später festgestellt werden können.

5. Zahlungsmodalitäten

Die Ware ist bei der Anlieferung in bar zu bezahlen.
Nur nach schriftlicher Vereinbarung kann die Rechnung innerhalb von 5 Werktagen ab dem
Auslieferungsdatum ohne Abzug beglichen werden.
Wir behalten uns vor, dem Kunden Personal- und Materialkosten in Rechnung zu stellen, wenn durch Verschulden des Kunden kurzfristige Verschiebungen von vereinbarten Lieferterminen oder
vereinbarten Abholterminen gefordert bzw. notwendig werden und uns dadurch nicht vorhersehbare
Kosten entstehen.

6. Stornierung des Vertrages

Eine Kündigung des Vertrages ist bis zu einem (1) Monat vor dem Liefertermin von jeder Seite kostenlos möglich.
Tritt der Besteller von fest gebuchten Aufträgen zurück, so behalten wir uns den Anspruch auf Zahlung von Schadensersatz vor; je nachdem, zu welchem Zeitpunkt der Rücktritt erfolgt und welche Dienstleistungen und Warenlieferungen vorgesehen waren. Details zur Höhe des Schadensersatzes werden mit der Auftragsbestätigung gegeben und belaufen sich in der Regel auf 25 % der Auftragssumme bei einer Stornierung in einem Zeitraum zwischen 15 Tagen – 30 Tagen vor dem gewünschten Auslieferdatum und auf 40 % der Auftragssumme bei einer Stornierung in einem Zeitraum von 5 Tagen bis 14 Tagen vor Auslieferdatum. Bei einer kurzfristigen Stornierung bis zu 4 Tage vor Auslieferdatum sind 70 – 100 % der Auftragssumme zu bezahlen, abhängig vom Umfang der bereits eingekauften Zutaten.

7. Gewährleistung

Bei Übergabe der Speisen und der Leihware hat der Kunde den ordnungsgemäßen Zustand dieser mit für ihn zumutbarer Gründlichkeit zu prüfen.
Reklamationen und erkennbare Mängel können nur unmittelbar bei Auslieferung der Produkte und des Materials geltend gemacht werden und sind schriftlich auf dem Lieferschein zu vermerken. Bei mangelhafter oder unvollständiger Lieferung bitten wir, uns sofort telefonisch oder persönlich zu benachrichtigen, damit eventuell fehlend oder fälschlich gelieferte Teile der Bestellungen nachgeliefert werden können. In diesem Fall haben wir das Recht zur kostenlosen Nachbesserung.
Das Recht auf Wandlung oder Minderung entfällt, falls etwaige Mängel bzw. Minderleistungen erst nach Abschluss der Veranstaltung beanstandet werden.

8. Haftung

Sollte dem Kunden im Zusammenhang mit unseren Produkten ein Schaden entstanden sein, sind wir bestrebt, eine einvernehmliche Lösung zu finden. Bei einem Schaden, der durch Verschulden unsererseits entstanden ist, beschränkt sich unsere Verpflichtung zum Schadensersatz in jedem Fall in der Höhe maximal auf die Auftragssumme. Das gilt auch für den Fall grober Fahrlässigkeit. Eine weitergehende Haftung ist, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

9. Referenzen

Referenzen zum Zwecke der Eigenwerbung dürfen von der Petit Plat Catering Service genutzt werden, wenn der Kunde nicht ausdrücklich schriftlich bis spätestens zum Ende des Vertrags (Auslieferung der Produkte) widerspricht.

10. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt das die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht.

Menü